Gesunde Ernährung

  • Höre auf deinen Körper und seine Weisheit.

  • Diäten sind nicht geeignet für eine nachhaltige Gewichtsreduktion!

  • Es gibt keine Regel, die für Alle gültig und sinnvoll ist. Nicht jede ist gleich und nicht in jeder Phase des Lebens.

  • Geniesse dein Essen.

  • Viel trinken, vor allem Wasser und Tee zwischen den Mahlzeiten (selten Smoothies, Süssgetränke).

  • Essenspausen zwischen den Mahlzeiten von mindestens 4-6 Stunden

  • Gut kauen in Kombination mit einer achtsamen Esskultur, das meint ein ruhiges Ambiente ohne Ablenkungen. Beim sich satt fühlen aufhören zu essen.

  • Eine vorwiegend basische Ernährung besteht aus viel reifen Früchten, Salat, Rohkost und Gemüse, Nüssen und kaltgepressten Ölen. Iss Naturbelassenes, möglichst lokal, saisonal und bio, das heisst keine Fertigmahlzeiten.

  • Das Mass der Dinge ist wesentlich, nach Paracelsus „Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis macht es aus.

Zitat von Dr. Otto Buchinger senior

"Im Fasten verwendet nun der Organismus die sonst für die Verdauung tätigen Energien sofort zur Abheilung der jeweils erkrankten Bezirke unter "sachverständiger" Leitung des "Inneren Arztes", den der alte Paracelsus den "Archaeus", den Urarzt, nannte."